A B S A T Z

begehbare Installation für eine Person

Von außen ist A b s a t z ein Kasten. Er lädt dazu ein, seine monolithische Architektur zu erkunden. Im Innern herrscht enge stille Einsamkeit. Folgt man dort dem Sog des Lichts, kann eine Begegnung mit dem Protagonisten aus Kafkas Erzählung »Die Sorge des Hausvaters« stattfinden, dem Wort O d r a d e k. Es huscht durchs Bild, raschelt in der Wand, erzählt seine Geschichte und fordert am Ende eine Kehrtwende. Das Ganze erscheint zwar sinnlos, aber in seiner Art abgeschlossen.

Kastenbau: Simon Oehrle
Technik: Florian Dobener, Asja Mahgoub
Fotos: äöü

Premiere: 7. Februar 2018 im Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen
eingeladen zum HTA-Tag 2018 im Frankfurt LAB und zum Zeitzeug_ Festival 2018 in Bochum.